Der neue Bürgermeister
Edgar Gättner

Das Wahlprogramm, bei dem Sie zwischen den Zeilen und mit Humor lessen müssen ;-)

Abriss des Kreisels am Otto-Fuchs-Platz

Bei der Abstimmung zur Umgestaltung des Stadthallenumfeldes wurde die Meinerzhagener Bevölkerung teilweise vor vollendete Tatsachen gestellt; ein Demokratie-Missbrauch erster Klasse. Dabei wurde die Volme in einer entwürdigenden Gestaltung burggrabenartig tief gelegt, Sitzbänke vor zwei mehrspurigen Straßen und zwei Mauern aufgestellt; nirgends sitzen Sie sicherer in Meinerzhagen; dieser Raum ist verloren. Es wird eine völlige Neugestaltung unter demokratischer Einbindung der Meinerzhagenerinnen und objektiver Entscheider erfolgen; Möchte-Gern-Stadtplaner (MGS) haben wir zu viele.

Automatisch absenkbare Poller für die Krim


Errichtung eines Veranstaltungsgeländes „Scherl“ unter Einbindung des 1000 Jahre alten Volmehofs, des Quellgebiets der Volme, des Bahn-Viadukts und der Bahnlinie sowie des Sportgeländes

Das neue Veranstaltungsgelände "Scherl" wird in erster Linie für Kulturveranstaltungen der gehobenen Kategorie (Meinerzhagen sagt Wacken den Kampf an!) und zur Freizeitgestaltung der Meinerzhagener Bevölkerung und Gästen genutzt werden. Besondere Attraktion wird die Reaktivierung der dortigen Bahnlinie als Show-Element. Das Projekt wird von einer Entwicklungsgesellschaft „Scherl 2025“ geleitet, mit lukrativen Pöstchen für abgehalfterte CDU-SPD-FDP-Kommunalpolitiker. Erste Gespräche mit Investoren sind bereits geplant. Die Firma Otto Fuchs wird mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und ihrer Finanzkraft zentraler Beteiligter sein. Die weiteren Planungen sind noch geheim.

Jedes Jahr ein Schützenfest! - wenn ihr das wollt... Schluss mit dem langen Warten! Und eine ganze Kiste Bier vom Bürgermeister (Produkt 001 111 008 Zentrale Dienste, Sachkonto 5491 000)


Kürzung der Gehälter der Vorstände des Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen auf zunächst ein Drittel und im Gegenzug kostenlose Konten für bedürftige Meinerzhagenerinnen

Der derzeitige Vorstand hat ein Nettoeinkommen von ca. 15.000 € monatlich. Lesen Sie im Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018, veröffentlicht am 16.8.2019, zu finden mit Suchbgriff "Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen" unter "Berichterstattung über die Bezüge und andere Leistungen der Mitglieder des Vorstands" auch, was unsere Kommunalpolitiker sich dazu verdienen. Das ist völlig übertrieben und so seit Jahrzehnten gedeckt von unseren Gewählten. Kostenfreie Vorort-Konten bietet die Sparkasse unseren Alten und Armen dagegen nicht. Parallel dazu wird die Sparkasse umbenannt in „Sparkasse Meinerzhagen-Kierspe“.

3 Tage zusätzlich frei für alle Mitarbeiterinnen und auch Mitarbeiter der Stadtverwaltung Meinerzhagen und weitere Flexibilisierung der Arbeitszeiten


Vertreibung aller Judenhasser aus der ganzen Stadt und dem Landstrich sowie Entwicklung einer Gedenklandschaft um den jüdischen Friedhof in Meinerzhagen

Seit Jahren verhindert eine Mehrheit im Meinerzhagener Stadtrat vor allem aus SPD und CDU die Verlegung der letzten Stolpersteine zum Gedenken an die Feigheit und Brutalität auch vieler Meinerzhagener im Zweiten Weltkrieg. Das ist eine Schande für Meinerzhagen, weil es Ausdruck eines latenten Judenhasses ist. Damit wird nun Schluss sein. Der Ratsbeschluss, der die Verlegung der Stolpersteine verhindert, muss aufgehoben werden. Notfalls wird der Bürgermeister selbst einen Bürgerentscheid organisieren. Die beiden jüdischen Friedhöfe in Meinerzhagen werden endlich würdevoll gestaltet und das Gelände ausgebaut zu einer modernen Gedenk- und Lernstätte vor allem für Schülerinnen und Schüler aus dem In- und Ausland und AfD-Mitglieder. Ergänzend wir eine neue Stelle zur Aufarbeitung und Begleitung der Geschichte Meinerzhagens bei der Stadtverwaltung eingerichtet.

Wiederaufbau der ehemaligen Landwehranlagen als neue Attraktion in Meinerzhagen


Kein Abriss der Meinerzhagener Innenstadt! Wiederaufbau jetzt! Überdachung der Innenstadt und Entwicklung eines attraktiven Zentrums

In einem ersten Schritt wird der Bereich der Derschlager Straße zwischen Pollmann's Eck und der Parfümerie Gottmann überdacht, anschließend der Abschnitt zwischen dem neuem Touristenbüro und Pollmann's Ecke. Im Weiteren folgt der Ausbau Richtung Gasthaus Theile und Lienenkämper. Ziel ist eine wetterunabhängige, nachhaltige und moderne City of Meinerzhagen (CoM). Uns helfen keine pachtfreien Läden für Gewerbetreibende, die es mal versuchen wollen. Die Innenstadt wird für den Autoverkehr gesperrt.

In eigener Sache: Gesucht werden attraktive Menschen zur Unterstützung meines Wahlkampfs. Bewerbungen bitte an willichmitmachen@BM2020.de.


Zusammenschluss der Städte Meinerzhagen und Kierspe, vorerst unter Ausschluss des Ortsteils Valbert zur neuen Stadt „Meinerzhagen“

Das Wissen und die Erfahrung der beiden Städte sollten konzentriert zusammen zum Nutzen aller Einwohnerinnen der Städte genutzt werden, Kosten könnten reduziert, Ressourcen effektiver genutzt werden. Nach dem Ende der Ära Emde brauchen die Siedler an der unteren Volme unsere Hilfe. Valbert muss beweisen, dass es seine braune Vergangenheit abgelegt hat, und die Akten rausrücken. Kostenloser Nahverkehr zu den neuen Stadtteilen Meinerzhagens in Kierspe.

Verdoppelung der jährlichen Verfügungsmittel des Bürgermeisters und Einstellung eines Bodyguards für den Bürgermeister


Eine neue Diskothek (Club) für Meinerzhagen und endlich modernen Nahverkehr sowie eine neue Bahnstrecke nach Köln

Bis zur Beheimatung einer neuen Diskothek in Meinerzhagen und Entmottung des Nahverkehrs werden kostenlose Busverbindungen für alle Auszubildenden, Schüler sowie Jugendliche bis 18 Jahre nach Gummersbach und Lüdenscheid eingerichtet. Völlige Neuplanung des verkorksten Nahverkehrs im Sauerland: zu wenig, zu langsam, zu teuer (WLT). Entlassung der Verantwortlichen. Ausbau der Bahnstrecke nach Köln und damit Verkürzung der Fahrzeit auf unter eine Stunde.

Sperrung der Gartenstraße für den Durchgangsverkehr


Regionalbezug der Unterrichtsfächer an unseren Schulen

Der Geschichts-, Geografie- und Biologieunterricht an allen Meinerzhagener Schulen ist so zu gestalten, dass ein umfassender Bezug zur Region hergestellt wird. Wer seine eigene Geschichte und seine nahe Heimat kennt, schätzt und schützt sie und stärkt so die Demokratie vor Ort. Dem Heimatverein Meinerzhagen e. V. kommt hier eine wichtige Bedeutung zu. Außerdem wird das Fach Medienkunde verpflichtend eingeführt.

Kostenlose Pivot-Tabellen und Excel-Kurse vom Bürgermeister für alle Meinerzhagenerinnen


Meinerzhagen, erste nazifreie Stadt in Deutschland und sofortiges Durchfahrverbot für Nazis in ganz Meinerzhagen

1988 wollten Nazis die hessische Stadt Langen zur ersten ausländerfreien Stadt Deutschlands machen. Wir wollen Meinerzhagen zur ersten nazifreien Stadt Deutschlands machen. Sofortiger Beschluss des Stadtrates, dass keine städtischen Räumlichkeiten oder ähnliche Unterstützung der AfD oder Nazis zur Verfügung gestellt werden.

Belegung von SUVs mit einer Ortssteuer in Abhängigkeit vom Hubraum zugunsten des Einzelhandels in Meinerzhagen


Weitergehende Neugestaltung des Meinerzhagener Stadthallenumfeldes, Anschluss an das neue Veranstaltungsgelände „Scherl“, Überbauung der B54 zur Anbindung der alten Musikschule

Die Meinerzhagener Innenstadt im Bereich Stadthalle wird in Ergänzung zum Veranstaltungsgelände „Scherl“ und der überdachten Innenstadt ein modernes Einkaufs- und Erlebnisgelände für Einkauf, attraktive Veranstaltungsmöglichkeiten für internationale Konzerne und den Kulturverein Meinerzhagen sowie alle Menschen aus dem Sauerland werden. Hierzu wird u. a. die B54 zwischen dem Stadthallenumfeld und der alten Musikschule überbaut werden. Die Zufahrt zum Stadthallenumfeld erfolgt von der B54 aus.
Im Weiteren einzubeziehen ist die schlecht genutzte, zentrale Fläche des Aldi-Parkplatzes in der Innenstadt sowie die anliegenden Straßen samt der zum Teil unansehnlichen Rückseiten der Hauptstraße. Unter Beibehaltung der Parkmöglichkeiten für die Meinerzhagenerinnen wird dies der zentrale Ankunftsbereich für Gäste sein, die die Stadt nicht mit der Bahn erreichen. Von hier aus werden die neue Fußgängerzone und der völlig neue gestaltete Bereich um die ehemalige Stadthalle und die Musikschule zu erreichen sein. Von zentraler Bedeutung wird zudem das Gebiet des ehemaligen Internats östlich der oberen Birkeshöhstraße werden. Hier sind neben einem Hotel und Luxuswohnungen auch Unterkünfte für arme Menschen sowie in Meinerzhagen fehlende Sozialeinrichtungen geplant. Für die Anliegerinnen aller Projekte werden auf Wunsch interessante Wohnalternativen geschaffen.

Einrichtung von 10 TOR-Knotenpunkten auf dem Stadtgebiet Meinerzhagen


Klimaprogramm Meinerzhagen 2030

Meinerzhagen wird bei einer durchschnittlichen Erwärmung des Weltklimas bevorteilt sein, denn im Vergleich zu Deutschland herrschen hier niedrigere Temperaturen und mehr Niederschlag ist zu verzeichnen. Dennoch muss Meinerzhagen sich darauf einstellen. Hitze- und Kälteperioden, Unwetter und Regenmangel, Veränderung von Flora und Fauna, Zustrom von Menschen aus Regionen der Welt, die nicht mehr bewohnbar sein werden... Wir wollen die Augen nicht verschließen und Konzepte erstellen, die den Menschen in Meinerzhagen Sicherheit geben. Klimaaspekte sind künftig bei allen privaten und öffentlichen Investitionen zu berücksichtigen. Jugendbewegungen wie Fridays for Future (FFF) werden in Ideenfindungen, Planungen und Umsetzungen fest eingebunden.

Reduzierung der sog. Lichtverschmutzung nach dem Vorbild der Stadt Fulda


Wiedereinführung von Senatoren anstelle der Dezernenten in der Stadtverwaltung Meinerzhagen

Die Stadt und die Bevölkerung Meinerzhagens brauchen starke Führungskräfte. Zunächst werden zwei neue Senatorenstellen geschaffen: Senator für Stadtentwicklung und Senator für Demokratie. Damit sollen die beiden schlecht entwickeltesten Bereich der Meinerzhagener Politik Vorschub bekommen. Weitere Senatoren sind geplant.

Einführung eines Titels für den Bürgermeister „Diener des Volkes von Meinerzhagen“ (DVM)


Katastrophenschutz auf kommunaler Ebene deutlich stärken

Nur kurzsichtige und ignorante Kommunalpolitiker brauchten die Corona-Krise, um endlich umfassenden Katastrophenschutz zu betreiben. Ausfall des Internets, Stromausfall für mehrere Tage, Ausfall der Wasserversorgung, Ausfall zentraler Industrien... Wir sollten uns nicht auf die Katastrophenschutzpläne des Kreises verlassen, umfassende kommunale Pläne erarbeiten, die Szenarien mit Fachleuten und der Bevölkerung durchspielen, den Ernstfall nachstellen, heißt, den Strom wirklich einmal einen Tag abschalten, die Anzahl der Notbrunnen verdoppeln, eine kluge Lagerhaltung einführen. Unseren derzeitigen Politikern fehlen hierfür die Phantasie und die Einsicht.

Offenlegung aller Nebeneinkünfte von aktuellen oder früheren kommunalen Mandatsträgern aus öffentlichen Ämtern auf der Internetseite der Stadt Meinerzhagen


Entlassung der Verantwortlichen für den Spruch „Hier will ich nicht weg!“

Die Förderung des Tourismus hat nach den Jahren des Stillstands unter der Herrschaft von Bürgermeister Pierlings und seinen Lakaien aus SPD und CDU Fortschritte gemacht. Meinerzhagenerinnen sind schön. Wir alle müssen uns nicht in einer solch peinlichen und beschämenden Weise bevormunden lassen, hier nicht weg zu wollen. Dem Stadtmarketing fehlen Ziele. Ohne Ziele gibt es keinen geraden Weg. Mit dem Wiederaufbau der Innenstadt, der Gestaltung Meinerzhagens zu einer modernen Stadt und vor allem der Anbindung des neuen Veranstaltungsgeländes „Scherl“ werden wir neue Wege gehen. Der Ausbau der Bahnstrecke nach Köln wird uns die Gäste bringen, die dem Wohle Meinerzhagens dienen und damit die Zustimmung der Bevölkerung erfahren.

Verbot sämtlicher öffentlich zugänglicher Zigarettenautomaten in Meinerzhagen


„Wir wollen mehr Demokratie wagen!“

Die Mehrheit des Meinerzhagener Stadtrats aus SPD und CDU regiert seit Jahrzehnten diese Stadt. Opposition und die Bedürfnisse der Bürgerinnen müssen nur berücksichtigt werden, wenn es den Herren genehm ist. So greifen sich altgediente Politiker üppige Sitzungsgelder bei Sitzungen der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen ab, sind aber nicht im Stand einen ordentlichen Nahverkehr sicherzustellen. Die Wahllisten der Parteien, aus denen wir wählen müssen, werden von wenigen Parteifunktionären bestimmt.
Künftig werden daher alle Rats- und Ausschusssitzungen online übertragen. Sämtliche Tagesordnungspunkte, die dem sog. nichtöffentlichen Teil der Sitzungen zugeordnet sind, werden überprüft. Durch neue Verfahren der Beteiligung der Rats- und Ausschussmitglieder werden diese derart reduziert, dass weniger Hinterzimmerpolitik und mehr echte Beteiligung der Bevölkerung Meinerzhagens stattfinden. In Meinerzhagen werden stadtteilbezogene Räte eingerichtet, die nahe an den Bürgerinnen und den Fragen des Alltags sind. Wir wollen so nicht nur Ideen, sondern auch das Wissen und die Erfahrungen der Bürgerinnen nutzen. Demokratische, die Kommunalwahlen ergänzende Wahlen werden die Organisatoren und Sprecher bestimmen. Gleichzeitig wird die Bevölkerung umfassend und regelmäßig über alle aktuellen, relevanten politischen Themen und Entscheidung informiert. Der neue Bürgermeister wird seiner Bringschuld gerecht werden, dafür aber auf alberne Filmchen zum Bauchpinseln verzichten.

Biomüll endlich getrennt sammeln jetzt – aber klug! Eine Baumschutzsatzung ist überfällig!


Reduzierung und Demokratisierung der Kreisumlage

Das Diktat des Märkischen Kreises auch über die Kreisumlage muss beendet werden. Die Herstellung lediglich des Benehmens mit den kreisangehörigen Gemeinden ist Murks. Die Städte und Gemeinden des Kreises müssen in die Finanzierung des Kreises partnerschaftlich einbezogen werden.

Beschaffung einer Fliegerstaffel und Stationierung auf dem Meinerzhagener Flugplatz (EDKZ) zum Wohle der Stadt Meinerzhagen; Tausch des ICAO-Codes mit Berlin-Tempelhof (EDDI)


Mein Herz für bedürftige Menschen!

Unser Herz sollte Menschen gehören, die unserer Hilfe bedürfen, weil sie arm, verfolgt, einsam oder unglücklich sind. Meinerzhagen ist wohlhabend, wir können es uns leisten, solchen Menschen zu helfen und wollen gemeinsam mit anderen Kommunen ein Zeichen setzen. Meinerzhagen wird als erste Kommune in Deutschland Standards entwickeln, einhalten und bewerben, die nachvollziehbar und verlässlich für Menschenliebe, Großzügigkeit und Gerechtigkeit stehen.

Sofortiges Verbot von Blisterpackungen im Stadtgebiet Meinerzhagen


Sofortprogramm Windräder für alle

Im Sauerland bläst der Wind. Meinerzhagen wird bei Programm aufsetzen, die Windenergie auch für Privathaushalte nutzbar zu machen, ohne dem Stadtbild Schaden zuzuführen. Gemeinsam mit Geldgebern aus dem In- und Ausland werden wir Modellkommune werden für eine moderne, nachhaltige und verträgliche Nutzung der Windenergie.

Gründung der vereinten, liberalen, demokratischen, sozialen, freien, ökologischen Bauern-, Arbeiter-, Bürger- und Volksnationalpartei Meinerzhagen für Freiheit, Gerechtigkeit, Dialog, Recht und Bewegung (VLDSFÖBABVMFGDRB) durch den neuen Bürgermeister


Ausbau der Freiwilligen Feuerwehr Meinerzhagen

Die Feuerwehr rettet Leben! Es ist ein Armutszeugnis eines so reichen Landes wie Deutschland, dass man die Rettung von Leben Freiwilligen überlässt, die mit einer weitgehend ungeregelten Finanzierung eine Aufgabe übernehmen, die andererseits unsere Hochachtung verdient. Meinerzhagen wird mit einem umfassenden Maßnahmenpaket die Feuerwehr besser ausstatten, die Finanzierung neu ordnen, die Werbung von Nachwuchs massiv fördern und eine breitere Beteiligung der Bevölkerung sicherstellen.

Nothilfeprogramm für Regierungsgeschädigte

Die Regierungen Kohl, Schröder und Merkel haben einen maßlosen Kahlschlag auch im Bereich der sog. prekären Arbeitsverhältnisse (Teilzeit, Befristung, Mini-Job, Leiharbeit...) vollzogen. Die Stadt Meinerzhagen muss sich um diese Menschen über die normalen staatlichen Hilfen hinaus in besonderem Maße kümmern. Eingerichtet wird ein Ansprechpartner, der direkten Zugang zu allen relevanten Stellen der Stadt hat und auch darüber hinaus unserer Fürsorgepflicht als Gesellschaft wahrnehmen wird. Ein Nothilfeprogramm wird zudem Unterstützungen finanzieller und anderer Art bereitstellen.

Die Jugend entscheidet selbst!

Die Einrichtung eines Stadtjugendrates, der gewählt wird von den noch nicht wahlberechtigten Bürgerinnen Meinerzhagens, wird eine effektive Vertretung der Interessen der Jugend Meinerzhagens sicherstellen. Ein Teil des Haushalts der Stadt Meinerzhagen von zunächst 50.000 € wird zur Verfügung gestellt, über den die Jugendlichen selbst entscheiden - so wie die Großen.

Großangelegtes Gesundheitsprogramm für ganz Meinerzhagen

Gesundheitsbehörden bieten zur Bewahrung und Verbesserung der Gesundheit umfassende Hilfestellung, Informationsmaterialien etc. für alle Lebenslagen, angefangen von Neugeborenen bis zu unseren Alten. Leider erreicht sie auf den üblichen Wegen über das Internet, Werbung und Veranstaltungen nur einen Bruchteil der Bevölkerung. Gemeinsam mit dieser wird ein weltweit einmaliges und langjähriges Programm erarbeitet, das nach und nach alle Gesundheitsthemen an die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zielsicher und flächendeckend heranführen wird. Beteiligt werden neben den öffentlichen Stellen auch Ärzte, Schulen, private Initiativen und die Presse.

Ausbau der Tagespflegeeinrichtungen in Meinerzhagen

Die Anzahl der Tagespflegeplätze in Meinerzhagen ist zu gering, um die Nachfrage zu decken. Wir überlassen damit die Pflege unserer Alten oft auch Menschen, die damit überfordert sind. Das muss aufhören. Auch hierfür bietet sich das Gelände der ehemaligen Landeschule an.

Integration nicht für, sondern mit ausländischen Mitbewohnerinnen

Eine wirkungsvolle Integration von Flüchtlingen und ausländischen Mitbürgerinnen, die immer noch zu oft „neben“ der deutschen Gesellschaft leben, soll ein verständnisvolles Zusammenleben zum Ziel haben. Es ist ein Geschenk und eine Chance, neue Menschen kennenzulernen und ihnen die Möglichkeit zu geben, Teil unserer Gesellschaft zu sein, ob Dönerladen, Altenpfleger oder Tankwart. Die Stadt hat hierfür nicht nur die nötigen Rahmenbedingungen zu schaffen, sondern die Pflicht, aktiv auf jeden einzelnen zuzugehen. Das wollen wir tun.

Dem Bärenklau den Kampf ansagen

Die Stadt Meinerzhagen wird federführend gemeinsam mit allen umliegenden Gemeinden und der Mithilfe der Bürgerinnen ein wirkungsvolles Programm gegen den Bärenklau umsetzen. Hier ist eine konzertierte Aktion erforderlich. Unsere Natur gehört uns!

Ein Frauenhaus für Meinerzhagen-Kierspe

Es fehlen Tausende von Plätzen in deutschen Frauenhäusern. Die Bundes- und Landesregierung kommen dem nicht nach; ein Thema, mit dem man keine Stimmen gewinnen kann. Die Meinerzhagenerinnen und umliegenden Siedlerinnen sollen unter dieser verfehlten Politik der CDU nicht leiden. Wir werden ein Frauenhaus bauen.

Erstellung eines Internetportals für alle Meinerzhagener Einzelhändler

Erstellung eines Internetportals, in dem alle Meinerzhagener Einzelhändler und Kleinunternehmen kostenlos die Möglichkeit haben, ihre Waren und Dienstleistungen darzustellen und anzubieten. Zielgruppe sind hier in erster Linie die Gewerbe, die durch den ungeregelten Wildwuchs des Online-Handels in ihrer Existenz bedroht sind. Vorbild hierfür sind Internetseiten wie localgastro.de und regionales-bayern.de. Gassmann und unser Kino müssen erhalten bleiben!

Das Kapital

Und wer soll das alles bezahlen?
Meinerzhagen alleine verfügt weder über das Personal, noch die Kapazitäten, noch das Wissen, noch das Kapital die gewaltigen Herausforderungen zu stemmen, eine neue Stadt zu bauen. Vor allem der Firma Otto Fuchs, aber auch den starken Mittelständlern mit ihrem Führungspersonal wird eine große Bedeutung zukommen. Gleichzeitig muss Meinerzhagen mit einem strategischen, langfristigen, glaubwürdigen und natürlich umsetzbaren Plan werben. Dabei müssen die breite Bevölkerung und die zahlreichen, bereits vorhandenen Initiativen und vielen Engagierten dahinter stehen. Der Rat der Stadt Meinerzhagen und der neue Bürgermeister alleine werden scheitern. Etwas abgedroschen, aber wahr: Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Ob Meinerzhagen den Willen da, das gilt es herauszufinden. Ich bin guter Hoffnung und werde meinen Teil als neuer Bürgermeister beitragen. Andere Städte haben es auch geschafft.

zurück